Samstag, 25. April 2015

Tipps zu Schaumstoffen




Schaumstoffe zeichnen sich durch eine sehr niedrige Dichte (Raumgewicht) und Wärmeleitfähigkeit bei nur geringer Festigkeit aus. Die Ver- und Bearbeitbarkeit ist mit speziellen Schneidewerkzeugen möglich. Bedingt durch den inneren Aufbau, sind Produkte aus Schaumstoff nahezu eigenspannungsfrei.

Weichschaumstoffe (Polyurethan) bestehen aus Isocyanaten und Polyether. Man unterscheidet geschlossenzellige, offenzellige und gemischtzellige Schaumstoffe.

Weichschäume sind zumeist offenzellig und sind in einem breiten Härte- und Dichtebereich verfügbar. Die Qualität eines Schaumstoffes wird bestimmt durch die Stauchhärte und dem Raumgewicht.

Das Raumgewicht (RG) gibt an, wie viel Kilogramm Material pro Kubikmeter Schaumstoff verwendet wurde. Diese Menge bestimmt die Formbeständigkeit und Dauerbelastbarkeit des Schaumstoffes. Die Stauchhärte (kPa) gibt an, wie viel Kraft notwendig ist um den Schaumstoff um 40% (der Normalhöhe) zusammenzudrücken.

Raumgewicht und Stauchhärte müssen im richtigen Verhältnis zueinander stehen. Weitere Informationen finden Sie in unserem Onlineshop.
  • PUR-Schaumstoff (Weichschaum)
  • HR-Schaumstoff (Kaltschaum)
  • Viskoelastischer Schaumstoff (Gedächtnisschaum)
  • Verbund-Schaumstoff
  • Schaumstoffflocken
  • Polsterwatte
  • Bezüge aus Stoff oder Kunstleder

Unsere Schaumstoffe beziehen wir nur von einem deutschen Lieferanten. Dadurch können wir die gleichbleibende, hohe Qualität unserer Schaumstoffe sicher stellen. 
 
  • Öko-Tex 100 zertifizierte Schaumstoffe, für Babys geeignet
  • Gleichbleibende hohe Qualität der Schaumstoffe
  • Schaumstoffe nur vom einem deutschen Lieferanten
  • Belieferung ab Lager, per Paketdienst
  • Unsere Schaumstoffe können von Ihnen leicht zugeschnitten werden
  • Die Schaumstoffe können mit Sprühkleber (Dose) verklebt werden
  • Automatische Berechnung der Preise in unserem Onlineshop
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen